Menü

ROEHLER.RECHTSANWÄLTE

Inhaber Rechtsanwalt Kai Roehler

 

 

Büro Nürnberg

Äußere Sulzbacher Str. 159-161

90491 Nürnberg

 

T: +49.911.477 194 00

F: +49.911.477 194 99

 

E-Mail: nürnberg(at)rr-law.de

 

 

Büro Hof

Theresienstr. 10

95028 Hof

 

T: +49.9281.140 91 67

F: +49.9281.140 91 85

 

E-Mail: hof(at)rr-law.de

 

 

Vertretungsberechtigt gem. § 5 Abs. 1 Nr. 1 TMG

Rechtsanwalt Kai Roehler, Äußere Sulzbacher Str. 159-161, 90491 Nürnberg

 

 

Inhaltlich Verantwortlicher gem. § 55 Abs. 2 RStV

Rechtsanwalt Kai Roehler, Äußere Sulzbacher Str. 159-161, 90491 Nürnberg

 

 

Umsatzsteueridentifikationsnummer gem. § 27 Umsatzsteuergesetz

 

 

Berufshaftpflichtversicherung

Die Rechtsanwälte verfügen über eine Berufshaftpflichtversicherung (Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung) bei der ERGO Versicherungs AG. Der räumliche Geltungsbereich des Versicherungsschutzes umfasst Tätigkeiten in den Mitgliedsländern der Europäischen Union und genügt so mindestens den Anforderungen des § 51 Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO).

 

 

Zulassung

Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte der Kanzlei ROEHLER.RECHTSANWÄLTE sind in der Bundesrepublik Deutschland als Rechtsanwälte zugelassen.

 

RA Kai Roehler und Rain Dr. Beate Schlieker gehören der Rechtsanwaltskammer Nürnberg an (www.rak-nuernberg.de).

 

 

Berufsrechtliche Regelungen

Die Berufsbezeichnung „Rechtsanwalt“ bzw. „Rechtsanwältin“ wurde den Berufsträgern der Kanzlei ROEHLER.RECHTSANWÄLTE, soweit sie die Berufsbezeichnung „Rechtsanwalt“ bzw. „Rechtsanwältin“ tragen, in Deutschland durch den jeweils zuständigen Präsidenten des Oberlandesgerichts nach bestandener zweiter juristischer Staatsprüfung und einem besonderen Zulassungsverfahren zuerkannt. Die Rechtsanwälte bzw. Rechtsanwältinnen unterliegen folgenden berufsrechtlichen und gebührenrechtlichen Bestimmungen in der jeweils gültigen Fassung. Diese können auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer unter www.brak.de oder unter den nachfolgenden Links im Volltext eingesehen werden:

 

Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)

Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA) [auf www.brak.de]

Fachanwaltsordnung (FAO)

Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)

 

Die Wahrnehmung widerstreitender Interessen ist Rechtsanwälten aufgrund berufsrechtlicher Regelungen untersagt (§ 43a Abs.4 BRAO). Vor Annahme eines Mandates wird deshalb geprüft, ob ein Interessenkonflikt vorliegt.

 

 

Außergerichtliche Streitschlichtung

Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und ihren Auftraggebern/Mandanten besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei den Rechtsanwaltskammern München, Nürnberg oder Mecklenburg-Vorpommern (gem. § 73 Abs. 2 Nr. 3 i.V.m. § 73 Abs. 5 BRAO) oder bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft (§ 191 f. BRAO) bei der Bundesrechtsanwaltskammer.